magazine guide store membership newsletter about 7ss imprint
brasil & amazonas
cape horn
galapagos
<<
Copacabana, Tango und alte Kulturen
„Amassunu“ nennen die Ureinwohner Südamerikas den zweitlängsten Fluss der Welt, den Amazonas. In einer Höhe von ca. 5.500 Metern, inmitten der Anden, entspringt dieser gewaltige Fluss, der durch neun Länder Südamerikas hindurch fließt, von Französisch-guayana und Brasilien bis nach Bolivien. Die Umgebung um den Fluss ist weltweit einzigartig. Pro Hektar Land gibt es in dieser Region im Durchschnitt 500 verschiedene Baumarten und allein in Brasilien wurden über 1.000 verschiedene Vogelarten entdeckt.
Wer eine seltene und spannende Tierwelt kennen lernen möchte, sollte sich auf die Galapagos-Inseln aufhalten.
Segnend hält er seine Arme über die gesamte Stadt, die Christuss-Figur in Brasiliens Millionmetropole Rio de Janeiro. Auf dem 700 Meter hohen Berg Corcovado steht sie und wacht über die Stadt. In einiger Entfernung ist noch eine der Attraktion Südamerikas: der berühmte Zuckerhut. Viele Weltenbummler sind der festen Überzeugung, dass Rio die schönste Stadt der Welt ist. Es ist aber auch die Stadt der Kontraste, hier trifft ultrareich auf bettelarm. Dennoch ist ihre Kultur ausgeprägt.
Und ist es auch nicht nur die inoffizielle Hauptstadt Brasiliens, die sich in Südamerika zeigen kann. Ob Peru, das Land der Inkas und des Goldes mit den Ruinen aus vergangenen Jahren oder auch Argentinien, die Region, die für den Tango und der Hauptstadt Buenos Aires weltweit bekannt ist. Südamerika hat einiges zu bieten. Das Kap Horn am südlichsten Zipfel des Kontinents, der direkte Übergang von Pazifik in den Atlantik war jahrelang ein gefährlicher Umreispunkt für die Seefahrer. Mit dem Bau des Panamakanals wurde diese Strecke entlastet.

<<