magazine guide store membership newsletter about 7ss imprint
eastern caribbean
southern caribbean
western caribbean
<<
Cocktails, Palmen und Traumstrände
Im Jahre 1492 entdeckte Christof Kolumbus nicht nur Amerika. Nein, er war einer der ersten Westlichen, die die Karibik mit all ihren Vorzügen zu schätzen wussten. Und das ist auch heute noch so. Kilometerlange, weiße Sandstrände und knallblaues Meer, so ist die Karibik. Geographisch gesehen erstreckt sich die Karibik von den Bahamas im Norden bis Surinan im südlichen Bereich, Barbados östliche gelegen sowie Belize im Westen.
95 Prozent der Karibik gehört offiziell zu den Antillen, die sich wiederum in die großen und kleinen aufteilen. Zu den Großen gehören unter anderem Kuba, Jamaica, Puerto Rico oder die Insel Hispaniola mit den Ländern Haiti und der Dominikanischen Republik. Die kleinen Antillen sind zum Beispiel die British Virgin Islands oder Trinidad und Tobago.
Die Bahamas sind eine Inselgruppe mit über 1.000 kleinen Inseln.
Taucher werden sich in der Unterwasserwelt der Karibik nicht nur wohl fühlen. Mit ihren Korallenwäldern und –gebirgen ist sie nahezu einzigartig. Kleine, bunte Fischschwärme tummeln sich ebenfalls sehr gerne in diesen Bereichen. Aber auch an Land ist die Tierwelt besonders. Es sind vor allem die Vögel, die die Tierwelt beherrschen. Wie die Fische im Wasser zählt hier ebenfalls: Auffallen um jeden Preis. So entdeckt man die pinken Flamingos, die bunten Papageien oder auch Kolibris oder den roten Ibis.
In der Dominikanischen Republik steht der höchste Berg der Region, der Pico Duarte mit einer Höhe von ca. 3175 Metern. Wer diese Insel besucht wird gleich von dem Charme der Einheimischen und ihrem Merengue-Tanz in den Bann gezogen. Puerto Plata bietet mit seiner historischen Altstadt einen idealen Anlass zu einem ausgiebigen Spaziergang. Auf einer kleinen Insel an der westlichen Küste der Dominikansichen Republik soll der berühmte Bacardi-Spot aufgezeichnet worden sein. Kein Wunder, bei diesen Traumstränden!
<<